PUNKRAP.CH - SWISS GUERILLA MUSIC

Archives

Posted by in News on 6. Dezember 2015

Endlich gibt es passend zum derben Punkrap-Sound auch die derben Kleider.  Hier gehts zum Kleider-Shop. Wir arbeiten dafür mit unseren Partnern von Spreadshirt.ch zusammen. Die Wear kommt aus Leipzig und trifft in der Regel ca. 6 Tage nach der Bezahlung bei Dir ein. Alle Kleidunsstücke gibt es in verschiedenen Grössen und Farben. Gewisse Stücke sind beidseitig bedruckt. Alle Designs sind punkrap.ch-zertifizierte Originale. Wenn Du der Meinung bist, dass noch ein wichtiges Teil fehlt, dann schick uns ein Mail und wir designen das Punkrap-Kleidungsstück extra für Dich.

Processed with VSCO with p1 preset

Posted by in News on 12. April 2014

70% der Menschen in der Schweiz wohnen in der Agglo. Höchste Zeit für eine Hymne. Fenster runter. Ellbogen raus. Bahnhofsrunde. Gratisdownload in ya Face!

Didi & Lügner – «Agglo» from sascharossier.com on Vimeo.

 

 

 

Posted by in News on 8. Januar 2013

Zürcher Rap- und Writerlegende Redl erinnert sich an die guten alten Zeiten mit Mamanatua.

Posted by in News on 9. Dezember 2012

«Und Mamanatua waren ihrer Zeit mit ihrem Album derart voraus, dass die Veröffentlichung mit achtzehn Jahren Verzögerung vielleicht folgerichtig ist. Womöglich hätte damals keiner gemerkt, wie zeitlos gut ‚Wuataproof‘ ist» (NZZ am Sonntag, 9. Dezember 2012) Mamanatua war eine der ersten Rap-Bands der Schweiz und beeinflusste mit ihrem Sound zahlreiche Rapper, die heute aus der Schweizer Musik nicht mehr wegzudenken sind. Mamanatua hatte kurz vor ihrer Auflösung im Jahr 1997 ein ganzes Album fertiggestellt, dass nie veröffentlicht wurde. Bis heute; Nun erblickt diese Scheibe doch noch das Licht der Welt. Erfahre mehr über mamanatua und «Wuataproof», Lese die ganze Lobeshymne in der NZZ am Sonntag oder zieh Dir den Sound rein:

 


Yeah Homie, ein ganzes neues Album – Gratis zum Runtersaugen … das ist eben Punkrap.ch-Style. Falls Du das Ding noch nicht gesogen hast, wirds aber Zeit! Wobei das mit «neu» ist eiskalt gelogen. Nomen est Omen. Aber wenn man schon 20 Songs gratis zum runtersaugen bekommt, wird jetzt nicht gemeckert! Im normalen Leben über mehrere Galaxien verstreut, jetzt aber zusammengefasst auf einem sowas von rücksichtslos brutalen Download: Sämtliche Collabos, die Lügner von damals bis heute verbrochen hat:

Aufgrund grosser Nachfrage wird die Aktion bis und mit 2. November verlängert

Zum 50 Jubiläum der allerersten Beatles-Single «Love Me Do» veröffentlichte das Zürcher Trio «Dangergolf» die Gratissingle «Love Me Dude». Miami Bass meets Dubstep – Old Britain meets London Underground. Die Single ist der Vorbote auf das Album «Keep to Path», das im Frühling 2013 auf punkrap.ch erscheint.

LOVE ME DUDE by Lügner

Das längst vergriffene Zürcher Meisterwerk als Download Zrugg in Deinem Hood!

G.I.John, die Rettung des Zürcher Raps landete mit seinem ersten Album «Trülls Zrugg Vol. 1» geich ein Werk für die Ewigkeit. Lange vor den ersten Grime-Gehversuchen seiner englischen Kollegen, rappte der krasse G-Strass-Dude schon über kaputte Drum’n’Bass-Tracks. Abgefuckt, wie ein Bluesmeister – kompromisslos möchtegern-kleinkriminell wie Gangstarap und ausgefranst witzig wie ein Gras-Flashback während der Konfirmations-Zeremonie.  KK KK, die Bietsch isch Plastik!

Hier sofort abgreifen !

Hol Dir den punkrap-button auf Dein Facebook-Profil. Einfach hier einklicken und Dein eigenes Punkrap-Button klar machen. Herzlich Willkommen in der Familie, Homez!

Posted by in News on 27. September 2010

Was haben wir sie doch gehasst, die langweiligen Dia-Vorträge im Biologie-Unterricht. Und wäre der Stoff allein nicht schon einschläfernd genug gewesen, sorgte das abgedunkelte Klassenzimmer zusätzlich für erhöhte Einschlafgefahr. Doch nun lässt der Basler Folk-Altmeister «The Golden» mit dem Videoclip zu seinem Song «Love of Gold» genau diese Dia-Esthetik wieder aufleben. Er bereist dabei mit seinem Fahrrad nicht nur die bekannten Plätze dieser Welt sondern auch den Meeresgrund oder die Mondoberfläche. Und doch ist es eigentlich nur ein Dia-Vortrag, den man geniesst ohne irgendwo hinzugehen, ganz nach dem Refrain des Songs «Wherever I go, I go nowhere»

Hier kannst Du kannst Dir das ganze Album «I Go Nowhere» anhören und weiterer Infos abgreifen.


Du willst den Powerfolk-Knüller «I Go Nowhere» von The Golden haben, bist aber zur Zeit nicht flüssig genug? Kein Problem. Mach mit bei unserer Plakat-Aktion und hol Dir den Gratis-Download. Und so gehts:

1. The Golden Plakat runterladen

2. Plakat ausdrucken (natürlich so gross wie möglich)

3. Plakat an einem ungewöhnlichen Ort aufhängen

4. Foto vom Plakat knipsen

5. Foto an plakat@thegolden.ch Mailen

6. Jede Foto-Einsendung erhält einen Gratisdownload des Albums.

Schnappt Dir das Plakat, eine Klebrolle und Eure Fotokamera und kleb los. Je ungewöhnlicher die Orte, desto besser. Dein Foto landet dann natürlich auch auf der Plakate-Gallerie hier auf thegolden.ch

Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×