PUNKRAP.CH - SWISS GUERILLA MUSIC

lügner

Display:  List Grid

Anzeige: 1–12 von 17 Ergebnissen

  • KRASSer Untergrund-Reiseleiter aus dem Hause Lügners. Das Zürcher Schnadmaul stellt die ideale musikalische Begleitung für Zugreisende zur Verfügung: KRASS (Kabutte, rohä, andersch schräge Scheiss) heisst das Produkt und ist eine Radiosendung, die exakt auf Distanzen zwischen zwei grossen Schweizer Städten ausgelegt ist. Ausschliesslich das Gröbste aus dem Rap-Untergrund und den benachbarten Genres sind zum freien Download am Start. Bis jetzt ist das Volume 8213-1 (Zürich-Bern) verfügbar und wurde trotz der Filegrösse von rund 100Mb über 5000 Mal von Lügners Website runtergeladen. Darum gilt auch heute noch: Den legendären Podcast runtersaugen, auf CD oder MP3-Stick kleben und geschmeidig SBB-Cruisen. Natürlich boostet der der Mix aber auch sonst wo. Halt einfach KRASS.

    mehr über den Knilch am Mik und hinter den Turnz

    Kostenlos!
  • Der Zürcher Rapper Sascha Rossier alias Lügner gewann bereits 1993 mit seiner ersten Band «Mamanatua» den goldenen Hasen, überreicht vom Nachrichtenmagazin 10vor10. Seither stellte sich der gelernte Tontechniker und erfahrene Multimedia-Produzent auch immer wieder in den Dienst aufstrebender Zürcher Raptalente wie etwa Bligg, Rokator oder Ämoh, deren Platten er produzierte, Videos realisierte oder mit seinem Tonstudio generell als Anlaufstelle für Zürcher Produktionen fungierte. Mit seiner aktuellen Formation «paar@ohrä», die er mit Kollege Tiisär 1995 aus der Taufe hob, erreichte der 31-jährige Künstler durch die schrägen Produktionen und Texte auf zahlreichen Tonträgern und anderen unkonventionellen Auftritten bereits Kultstatus. Ende 2005 erschien das erste Werk, das Lügner in absoluter Eigenregie realisierte. Das Album «Kukelikki» knüpf dabei nahtlos an das erfrischend abstrakte Schaffen der Vergangenheit an: Rapmusik für Erwachsene; intelligent, kompromisslos, schräg und witzig.

    download da videoclip 'es isch de' (rm)
    download da videoclip 'vergissimi' (rm)
    download da lyrics (pdf)
    what the newspapers say 'bout kukelikki
    more 'bout da band
    dieses album als cd kaufen

    CHF 25.00
  • Göldin und Lügner, die beiden Rap-Querköpfe, die am 12. Oktober ihr gemeinsames Album «Güldin» veröffentlichten haben sich für den Release-Tag etwas ziemlich Abgedrehtes augedacht: Zusammen mit einem Team von Schauspielern, Radioleuten, DJs und abgedrehten Gleichgesinnten vertonten Güldin am 12. Oktober 2007 ab sechs Uhr morgens bis 13. Oktober 2007, sechs Uhr morgens den Weltuntergang am Radio. Im Geiste des legendären Hörspiels von Orson Welles, das am 30. Oktober 1938 an der Ostküste der USA eine Massenpanik auslöste, haben Göldin, Lügner und ihr Radio-Team die letzten Stunden der Menschheit dokumentiert. Korrespondenten berichten von entfernten Winkeln der Erde, während sich die «Schweizer Seuche» rasend schnell ausbreitet, Experten diskutieren, wie das ganze nur passieren konnte, während laufend neue Hiobsbotschaften eintreffen und eins zum anderen führt. Dabei sendet das «Notstandsradio» LoRa noch lange nachdem NRJ, Radio24 und DRS3 aus ungeklärten Gründen den Betrieb abrupt einstellten. «Die Stimme der Hoffnung», wie der einzig noch standhafte Radiosender von den Überlebenden liebevoll genannt wird, ermutigt die Bevölkerung laufend mit einer detaillierten Berichterstattung, Überlebenstipps und einem kräftigen Musikprogramm.

    download güldin albumtrailer (rm)
    all project-audios and picture-gallery
    download the poster (pdf)
    more 'bout the project

    Kostenlos!
  • Der Zürcher Rapper Sascha Rossier alias Lügner gewann bereits 1993 mit seiner ersten Band «Mamanatua» den goldenen Hasen, überreicht vom Nachrichtenmagazin 10vor10. Seither stellte sich der gelernte Tontechniker und erfahrene Multimedia-Produzent auch immer wieder in den Dienst aufstrebender Zürcher Raptalente wie etwa Bligg, Rokator oder Ämoh, deren Platten er produzierte, Videos realisierte oder mit seinem Tonstudio generell als Anlaufstelle für Zürcher Produktionen fungierte. Mit seiner aktuellen Formation «paar@ohrä», die er mit Kollege Tiisär 1995 aus der Taufe hob, erreichte der 31-jährige Künstler durch die schrägen Produktionen und Texte auf zahlreichen Tonträgern und anderen unkonventionellen Auftritten bereits Kultstatus. Ende 2005 erschien das erste Werk, das Lügner in absoluter Eigenregie realisierte. Das Album «Kukelikki» knüpf dabei nahtlos an das erfrischend abstrakte Schaffen der Vergangenheit an: Rapmusik für Erwachsene; intelligent, kompromisslos, schräg und witzig.

    download da videoclip 'es isch de' (rm)
    download da videoclip 'vergissimi' (rm)
    download da lyrics (pdf)
    what the newspapers say 'bout kukelikki
    more 'bout da band
    dieses album als cd kaufen

    CHF 15.00
  • Sascha Rossier (Lügner, Ex-Paar@ohrä) und Daniel Ryser (Göldin) bastelten gemeinsam ein Album: «Güldin». Zusammen mit Patricia Leone, Ex-Gitarristin von Wemean, entstand ein düster-absurdes Werk, bei dem die Punk-Attitüde «No future!» keine Wirkung hat. Denn die Zukunft hat schon begonnen, und hungrige, meuchelnde Zombies lassen uns wünschen, «No future!» hätte sich doch bitte bewahrheitet! Denn jetzt ist es zu spät. Was ist wirklich wichtig, wenn die Welt untergeht? Ist das Blut auf dem Teppich von einem jener gnadenlosen Mutanten oder von Dir? Das sind die zentralen Fragen, die sich immer dann stellen, wenn man nicht gerade vorwärts rennt und rückwärts feuert. Der laute Trip dauert vierzig schnelle Minuten. Zehn Tracks sind entstanden, die knallen wie Tischbomben, vollgepackt mit irren Samples. produziert von Lügner, gereimt von Göldin, gesungen von
    Leone – Ein Hörbuch für Pazifisten, die durch äussere Umstände zu Schützenkönigen mutieren.

    download güldin albumtrailer (rm)
    download albumposter (pdf)
    download album infos (pdf)
    more ‚bout da band
    dieses album auf CD kaufen

    CHF 20.00
  • CHF 15.00
  • CHF 40.00
  • CHF 20.00
  • Zusammenschnitt einer spontanen Freestyle-Session aus dem Sommer ’95, die Lügner in seinem Studio ‚FORKrekordings‘ mit Bligg, Tiisär und DJ Marc (früherer Name von DJ Cutmando) aufnahm und dann auf Vinyl veröffentlichte. Die Scheibe gilt heute als historisches Initialwerk des ‚Zürisläng‘. Kurz nach den Pionieren wie Primitive Lyrics und E.K.R bewies Bligg mit seinem unverbrauchten, schnoddrigen und kompromisslosen Rapstyle, das Rap im Zürcher Dialekt richtig heftig abgehen kann. Es ist dies die erste Aufnahme von Bligg überhaupt und bildet den Grundstein der neuen Zürcher Schule, welche nicht nur Zürcher RapperInnen, sondern AkteurInnen weit über die Kantonsgrenzen hinaus inspirierte.
    Das Vinyl enthält auf de A-Side den 12-minütigen Zusammenschnitt der Freestyle-Session und auf der B-Side einen Freestylebeat von DJ Marc und eine Zusammenstellung verschiedener DJ-Schnippsel zum Scratchen. Das Teil erschien in einer nummerierten Auflage von 300 Stück; aus finanziellen Gründen ohne Karton-Hülle. Den glücklichen BesitzerInnen werden heutzutage für die Schmuckstücke eindrückliche Summen geboten. Doch wer wäre so töricht, dieses Stück Zürcher Musikgeschichte aus der Hand zu geben?

    CHF 30.00
  • CHF 20.00
  • CHF 15.00
  • Hey, Musik ist einfach zu gross um sich nur in den engen Grenzen eines einzigen Genres zu bewegen. Odr? Drum friss diesen Remix inkl. Videokklip. Aber Achtung: Epilepsie-Warnung vom schtruuben! Den Track hab ich bei einer Luzerner Rockband geklaut. Gut, so Gangsta gings auch wieder ned ab: Die Jungs von The Unborn Chikken Voices haben mich angefragt, ob ich für die letzte CD ihrer Album Trilogie auch nen Remix schräubeln würde. Selber schuld! Und weil ich in der Finanzkrise all meine Aktien verloren habe, mir darum die Frau davongelaufen ist (mit Hund und Kindern) und ich wieder angefangen habe zu trinken und in der Folge meinen Job verloren habe, hatte ich plötzlich grad bisschen Zeit. Gut. Der Titelzusatz „10und64“ ist verdammt einfallslos. Schliesslich tschekkt sofort jede Hundsniere, dass diese Kombination für „Tram und Bus“ steht (Der 10er und der 64er sind meine Lieblings-öffentliche-Verkehrsmittel in meinem Hood hier in Zürich (Ja. Bleib mir weg mit deinem trendigen 32er-Hey-Total-urban-im-Kreis5-represent-Schwachsinn und setz Dich wieder an deinen G5 und mach den Flyer für deine Kollegin (die ihr eigenes Kleider-Design-Studio aufzieht und für die Vernissage der Winterkollektion „snowflake ill“ noch eben so nen Flyer brauchst und Du machst ihr das Ding gratis, weil sie dann mit Dir hoffentlich mal ins Forum geht eins go ziehen (Du erhoffst Dir dann natürlich noch mehr aber Hey: Dazu reicht ein schäbiger Flyer niemals, ach fukk it …) fertig – ich finde nach zwei Tagen, die Du schon dran rumgebastelt hast, sollte das Ding langsam fertig sein oder? – übrigens dieser Schwarz-Weiss-look mit dem gelben Datum drüber haben wir langsam gesehen) )) Und eben – ehm wo war ich – ah: Die Wendung „Tram und Bus“ ist ja auch schon lange kein guter Witz mehr (das hat die alte mit der „snowflake ill“- Kollektion früher auf ihre selbstaufgenommenen Kassetten gekritzelt als dieser Sound noch „Jungle“ hiess – Fukk war die visionär drauf – Junge, langsam verstehe ich, warum du scharf auf sie bist – aber heute ist ihr Vintage-flair längst nur noch show (heute hat sie einen weissen iPod —uuuh)) – Ehm .. also eben: Drum eben „10und64“

    Links zum Produkt:
    videoclip zum remix reinziehen (flv)
    website der 'unborn chikken voices'
    more 'bout luegner

    CHF 5.00
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×
Heftiger Schweizer Stoff für deine Ohren und Dein Arsch. Wir haben dich gewarnt. ×